Trainingstagebuch Mallorca… (oder: Family & klettern auf Mallorca – Teil III)

Veröffentlicht in: Klettertouren | 0

Link zum Trainingstagebuch Mallorca

Klappt das überhaupt: sich im Familienurlaub ein bisschen fit zu halten und zu trainieren?

Sonnenaufgang beim "Berglauf" auf den Talaia d`Alcudia, 444m
Sonnenaufgang beim "Berglauf" auf den Talaia d`Alcudia, 444m

Nach zwo Wochen Mallorca, das Fazit: ja, geht & macht Laune. Erfordert aber eine Portion Verständnis der Lieben, weshalb man extrem darauf achten muss, die Family nicht zu vergraulen. Deshalb hieß es auch früh oder abends alleine los ziehen zum (Berg-)Laufen oder Bouldern und schöne Badebuchten finden, die sich auch als DWS-Spot eigneten. Ich war die ganzen zwo Wochen sehr entspannt, zum einen weil es `ne intensive Zeit mit der Familie war und zum anderen weil ich mit dem Training das Gefühl hatte trotz Sonne, Strand, Pool, Fresserei und all den Bierchen leistungsmäßig in den zwo Wochen nicht abgefallen zu sein. (scho a bisserl gstört, oder?).

 

kurze Auflistung der Aktivitäten (genaueres siehe Trainingstagebuch):

Andrea klettert in Puig St. Marti "Pa los abuelos", 4
Andrea klettert in Puig St. Marti "Pa los abuelos", 4

 

  • Sportklettergebiete: El Calo de Betlem, Puig St. Marti, Port de Soller;
    Routen-Highlights:
    „25 de agosto“, 7a; „Bloband“, 6c; „Es Pasto“, 6b+, „Langostino“, 6b
  • DWS-Gebiete: Portocristo, Sa Calobra
    Routen-Highlights:
    „The little Professor“, 5+
  • Laufen: 3x 22km (flach)
  • Berglauf: 2x 444 Hm auf und ab (ca. 6 km)

Link zum Trainingstagebuch Mallorca

Schreibe einen Kommentar