Kopftörlgrat auf den Ellmauer Halt 2.344m

Veröffentlicht in: Klettertouren | 0

Freitag nach der Arbeit ging es noch auf die Gruttenhütte. Von dort aus starteten wir am Samstag früh über unerwartete Schneefelder zum Kopftörl. Am gleitenden Seil folgten wir den gut sichtbaren Trittspuren auf den Grat. Immer wieder waren wir landschaftlich von der tollen Kulisse überrascht. Das Wetter wechselte von strahlendem Sonnenschein bis dichten Nebelschwaden, die dem Grat eine fast mystische Atmosphäre verliehen . Nach 4 Stunden Kletterei erreichten wir den Gipfel des Ellmauer Halt.

Der Abstieg über den Normalweg (Klettersteig) war etwas mühsam. Die Schneemengen versperrten oft den Weg- und wir mussten diese umgehen oder über einige Firnfelder queren.  Kurz vor Ende konnten wir dann aber auf einem Firnfeld einige HM abrutschen. Das brachte uns etwas schneller zum langerwarteten Weißbier auf der Gruttenhütte. Danach Abstieg und wie passend: Es begann zu regnen als wir am Auto standen.

Susanne + Ben

 

Schreibe einen Kommentar