Kurs 449 – Kein Stolperer am Olperer

Veröffentlicht in: Eisklettern, Hochtouren, Klettertouren, Kurs, Uncategorized | 0

Bericht zum Alpin-Aufbaukurs I ( 20. – 22.09.13) im Rahmen des Pilotversuchs ALPINKURSE

… oder wie man aus 7 Bergsteigern selbstständige Alpinisten macht.

Man gibt Ihnen in einem Pilotversuch drei fächerübergreifende Ausbildungskurse lang Zeit, sich das nötige Rüstzeug anzueignen. Die Basis bildete im Mai der Alpin-Grundkurs im Ahrntal (Tourenplanung, Orientierung, Gehen im weglosen Gelände und im Firn, elementare Klettertechnik). Ende September folgte am Olperer der Alpin-Aufbaukurs I (Begehung und Absicherung von Felsgraten, Fortbewegung im Eis). Schließlich fehlt in der Reihe noch der Alpin-Aufbaukurs II, quasi die „Abschlussprüfung“ (Klettern im Fels und Eis in gesicherten Seilschaften). Termin vsl. Mitte 2014 am Sustenpass in der Schweiz.

Die nötigen Zutaten hierfür: motivierte und vor allem „zache“ Teilnehmer. Denn die Ausbildungsinhalte finden bei jedem Wetter in Echtumgebung auf Touren statt und absichtlich nicht in Hüttenrufweite.

So wurde diesmal der Riepengrat bei 50 cm Neuschnee in Angriff genommen. Unmengen an mobilen Sicherungsmitteln und Schlingenmaterial wurden für das Gehen am „gleitenden Seil“ und die Absicherung von heiklen Passagen mittels „Fixseilen“ eingesetzt. Mancher Hüttengast staunte nicht schlecht über den Materialhaufen am Abend beim Aussortieren des Gerödels. Das bisher Erreichte wurde schließlich noch mit einer Portion Steileis garniert, welches vorwärts, rückwärts, abseilenderweise, sowie mit Eisschrauben und Eissanduhren beackert wurde.

Mille grazie an die „Versuchskaninchen“ Sabine & Sabine, Hubert, Jochen, Michael, Claudia und Wolfgang für die Motivation bis in die Haarspitzen, die Hüttengaudi, die Unerschrockenheit und das Vertrauen in den Kursleiter. So macht Ausbildung Spaß…

Andy.

Schreibe einen Kommentar