…from Hongkong to „Fensterl“!

Veröffentlicht in: Skitouren | 0

Anita war vier Wochen beruflich in Hongkong und hat natürlich die schönste Gabe der Natur dort vermisst: den SCHNEE!!

Einzige Lösung war also, noch einmal die Skier zu schultern und ab Richtung Kenzenhütte in den Ammergauern (weil es am Donnerstag gar so schön dort war). In der früh haben wir den hütteneigenen Shuttleservice genutzt, um die fast 12km Zustieg schnell zu überbrücken. Ab der Hütte dann hieß es 10 min Ski tragen, ehe wir anfellen konnten. Zuerst ging es durch die „Gasse“ aufs „Sättele“ und anschließend noch durchs Gumpenkar zum „Fensterl“. Nach einer ausgiebigen Brotzeit und Klettertouren am Geiselstein schmieden, fuhren wir die zwei Traumhänge vom „Fenster“l und vom „Sättele“ in perfektem Firn ab. Super!!

Natürlich durfte ein kleine Stärkung auf der Hütte nicht fehlen, da wir ja noch 12 km Fußmarsch ins zum Parkplatz vor uns hatten. Was hätten wir für ein Fahrrad gegeben…?

Schreibe einen Kommentar